Wie kann ich einen Sinn finden, wenn ein Mensch gestorben ist? Kann es einen Sinn im Tod geben? Wie kann ich Krisen verstehen lernen?

einer ausweglosen situation sinn geben

Eine Krise beinhaltet häufig den Moment, indem man sich einer Situation hilflos ausgeliefert fühlt. Man sieht keinen Ausweg mehr. An diesem Punkt wird es nötig, eine neue Perspektive einzunehmen. Nur aus einer neuen Perspektive können wir neue Lösungsmöglichkeiten und auch verborgenen Sinn wahrnehmen.

 

Einer der größten Schmerzen für uns Menschen ist es, einen geliebten Menschen zu verlieren. Besonders der Tod von Kindern ist für uns beinahe nicht zu ertragen. Wie kann im Tod eines Kindes irgendein Sinn liegen? Wie kann dieser unsägliche Schmerz irgendwie sinnvoll sein?

 

Wenn wir das Leben eines Menschen aus der Sicht der Persönlichkeit betrachten, sehen wir das menschlich inkarnierte Wesen. Wir sehen den Körper und Geist des Menschen, den wir im Hier und Jetzt lieben. Wir nennen ihn oder sie bei seinem oder ihrem irdischen Namen. Beim Tod dieses Menschen erleben wir, dass alles, was diese Person für uns ausgemacht hat, stirbt. Der Schmerz ist unendlich und für diesen Schmerz gibt es keinen Sinn.

 

Wenn wir einen Menschen jedoch nur als Persönlichkeit betrachten, schränken wir ihn in seiner Ganzheit ein und nehmen ihm einen Teil seiner Würde und Anmut.

Wenn wir das Leben eines Menschen aus der Perspektive der Seele betrachten, so sehen wir ein Wesen, das größer ist als die Persönlichkeit, die wir sehen und fühlen und halten können. Wir nehmen ein Wesen wahr, dessen Präsenz wir auch spüren können, wenn es abwesend ist. Diese Seele folgt einem größeren Plan. Einer Reise, die wir in ihrer Ganzheit aus unserer bewussten Wahrnehmung heraus nicht überblicken können. Diese Seele macht Erfahrungen, die sie selbst gewählt hat, um auf ihrem Weg zurück zu Gott zu finden. Diese Seele schafft es, Liebe erfahrbar zu machen, geliebt zu werden und zu Lieben. Sie hinterlässt ewige Spuren in den Herzen der Menschen die mit ihr in Kontakt waren und führt andere ein Stück auf ihrem Weg zurück zu Gott. Es kann uns gelingen, die Liebe die in diesem Schmerz gebunden ist, wahrzunehmen. Wir können den Sinn dieses Lebens sehen. Das Leben dieses Menschen war nicht sinnlos und so ist auch das Sterben Teil der sinnvollen Reise dieser Seele.

 

Diese Seele macht ihre eigene Erfahrung und sie hilft auch mir dabei, eine Erfahrung zu machen, etwas zu Lernen, was ich zu Lernen habe.

 

Und so können wir uns selbst als lernende Seelen betrachten. 

 

Der Buddhismus lehrt uns, dass Schmerz (Trauer) als Teil der menschlichen Erfahrung unumgänglich ist.

 

Leiden jedoch muss nicht sein und kann überwunden werden.

Ich begleite Dich gerne liebevoll auf Deiner schmerzvollen Reise in die Heilung.

 

 

Sabine Goldbrunner

mail@praxis-donnerwetter.de

   0152 - 2186 5494        

Druckversion Druckversion | Sitemap
donnerwetter - meditation & coaching

Anrufen

E-Mail

Anfahrt